Keili

Dieses Spiel ist eine „härtere“ Variante des Spiels „Möhren ziehen“. Anders als beim Möhrenziehen sind die Spielenden hier nicht nur an den Händen/Armen miteinander verbunden. Team A liegt auf dem Boden, bekommt 2 Minuten Zeit und verkeilt sich möglichst so, dass die Spielenden nicht auseinander gezogen werden können.

Team B muss nach 2 Minuten die Spielenden möglichst schnell (Zeit stoppen!) auseinander bekommen, so dass sich keiner mehr berührt. Dabei ist von Ziehen (nicht an den Klamotten!) bis hin zu Kitzeln alles erlaubt.

Im Anschluss wechseln die Teams und am Ende hat das Team gewonnen, das länger „verkeilt“ zusammen geblieben ist.

Hinweis für die Spielleitung: Das ist ein gutes Spiel zum Austoben. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass es nicht ausartet und vorher besprochen werden, dass die Komfortzonen der Spielenden beachtet werden müssen und es sollte ein Stoppsignal vereinbart werden.

Bild von: OpenClipart-Vectors

4.5/5 - (2 Stimmem)