Mörderball

Es wird ein rechteckiges Spielfeld abgegrenzt, welches in Form und Größe einem Handballfeld ähnelt. Nun werden die Spielenden in zwei gleichstarke Gruppen eingeteilt. An den beiden kurzen Enden des Spielfeldes wird eine kleine (Ca. 2m²) Endzone/Tor abgesteckt. Zu Beginn stellen sich die beiden Teams an der Mittellinie auf und ein Ball, welcher im besten Fall nicht all zu gut zu werfen und leicht zu greifen ist, wird in die Mitte geworfen. Es gewinnt das Team, das nach Zeit x die meisten Tore hat. Ein Tor wird erzielt, indem der Ball das Tor berührt.

Das Spiel ist für Kinder gedacht, welche in der Lage sind sich zu beherrschen und ihre eigenen Kräfte einschätzen können.

Bild von: Pexels