Sofa

Jede*r schreibt seinen Namen auf einen Zettel. Die Zettel werden gemischt und wieder verteilt. Dadurch erhält Jede*r einen neuen Name. Außerdem werden die Teams in zwei gleich große Gruppen geteilt. (Am einfachsten ist Jungen gegen Mädchen. Bei anderm Einteilen müssen die beiden Teams markiert werden.) Nun werden vier Plätze markiert. (Alle Plätze in einem Halbkreis und vier Plätze als “Sofa” nebeneinander)

Auf dem Sofa sitzen aus jedem Team zwei Personen. Außerdem ist ein Platz im Halbkreis lehr. Nun funktioniert das Spiel wie “Mein rechter, rechter Platz ist leer”. Der, dessen rechter Platz leer ist ruft einen Namen auf. Es kommt nun die Person, die auf ihrem/seinem Zettel den gerufenen Namen stehen hat. An seinem/ihrem neuen Platz angekommen tauscht der Gerufene seinen/ihren Zettel (also den Namen) mit der Person, die sie/ihn gerufen hat.

Ziel des Spiel ist es nun das Sofa vollständig mit Menschen aus dem eigenen Team zu besetzen. (Die Teamzugehörigkeit bleibt bei einem Mensch und wird nicht, wie die Namen, getauscht.)

Bild von: Martin Péchy