Rücken malen

Die Spielenden werden in zwei oder mehr Gruppen von 5- 10 Spieler*innen eingeteilt. Sie setzen sich hintereinander auf den Boden, so das jeder gut an den Rücken des Vordermanns kommt. Vor der ersten Personen jeder Gruppe liegt ein Papier und ein Stift.

Der/die Spielleiter*in sitzt ganz hinten, so das die letzten Spielenden jeder Gruppe ihn sehen können, wenn sie sich umdrehen. Nun schauen alle nach vorne, außer die letzten in der Reihe. Sie schauen auf die Spielleitung. Diese hält ein großes Blatt mit einen Bild bzw. einem Wort (z. B. Sonne, Herz, Haus, Apfel – Hauptsache einfach zu malen) hoch. Die Spielenden fangen nun an das Bild auf den Rücken zu malen, so dass es bis nach vorne weiter gegeben wird. Der erste in der Reihe malt auf das Blatt, was bei ihm angekommen ist und hält das Blatt hoch. Die erste Gruppe, die das richtige Bild auf sein Blatt malt, hat gewonnen. Kommt keine Gruppe auf das richtige Ergebnis, wird es vom Spielleiter aufgelöst.

Die Schilder mit den Begriffen sollten vorbereitet werden, oder die Spielleitung malt sie schnell zwischendurch.

Bild von: javier gonzalez