Mischling

Die Gruppe wird in zwei, möglichst gleichstarke, Teams eingeteilt. Das Spielfeld ist ein großes Quadrat, mit einer Kantenlänge von etwa 25m, je nach Gruppengröße. In zwei diagonal gegenüberliegenden Ecken des Quadrats werden jeweils 3 Bälle gelegt. In die anderen beiden Ecken wird mit Hütchen ein kleiner Bereich (Ca. 4 m²) markiert, welcher als Gefängnis dient. Das Spielfeld wird nun durch eine Mittellinie, hier kommt ein Seil sehr gelegen, genau in der Hälfte geteilt, sodass zwei identische Spielfeldhälften entstehen. Jedem Team wird eine Seite zugeordnet. Das Spielziel ist es, ähnlich wie bei Capture the Flag, alle 6 Bälle in die eigene abgesteckte Ballecke zu bekommen, oder das gesamte gegnerische Team in das eigene Gefängnis zu bringen. Gegenspieler:innen kommen in das Gefängnis, indem sie auf der eigenen Seite getickt, oder sie mit einem 7. Ball, welcher am besten kleiner ist als die „Punktbälle“, abgeworfen werden, was auf jeder Seite geschehen darf. Mit dem Ball dürfen nur 3 Schritte gemacht werden. Gefangene Person müssen selbstständig in das gegnerische Gefängnis gehen und dürfen sich nicht aus diesem bewegen, ohne durch das eigene Team befreit zu werden. Mitspieler:innen können aus dem Gefängnis befreit werden, indem man zu dem Gefängnis läuft, eine:n Gefangene:n freitickt und mit der Person zurück auf die eigene Spielfeldseite geht. Außerdem können sich die Gefangenen selber freiwerfen, indem sie mit dem Wurfball aus dem Gefängnis heraus jemanden abwerfen. Hat sich oder wurde ein:e Gefangene:r befreit muss er/sie direkt in die eigene Hälfte zurückkehren, bevor er/sie wieder getickt werden oder am Spielgeschehen teilnehmen darf. Das selbe gilt ggf. für den/die befreiende:n Läufer:in.

Bild von: Snap_it